Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Internationaler-Tag-des-Gedenkens-an-die-Opfer-des-Holocaust3 Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust Caritas Freiwilligendienste

Am 27. Januar 1945 wurde das KZ in Auschwitz befreit. Dort wurden zwischen 1940-1945 über eine Million Menschen ermordet, die meisten davon Juden. Mehr Informationen.

Dieser Tag wurde 2005 zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Der Holocaust beschreibt die systematische Ermordung der jüdischen Bevölkerungsgruppe.

Die Zahl der inhaftierten Menschen in den Konzentrations- und Arbeitslagern wird insgesamt auf 7,2 Millionen geschätzt. Überlebt haben 500.000. Weiterlesen

Die größte verfolgte Gruppe waren Juden, ebenfalls verfolgt und ermordet wurden Sinti und Roma, politisch Verfolgte, Homosexuelle, Menschen mit Behinderung, Arbeitslose und Obdachlose. Im Hebräischen spricht man auch von der „Shoah“ (große Katastrophe).

Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust heute

Heute warnt der Zentralrat der Juden in Deutschland vor einer wachsenden Geschichtsvergessenheit in Deutschland und Europa. Weiterlesen

In Sachsen-Anhalt wird es eine zentrale Veranstaltung in Wernigerode geben. 11:00 Uhr wird in der Gedenkstätte am Veckensteder Weg 43 eine Kranzniederlegung mit Landespolitikern (Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff) stattfinden und im Anschluss findet 12:00 Uhr eine Gedenkstunde im Rathaus Wernigerode statt. Weiterlesen

Im Bundestag in Berlin wird am Donnerstag, dem 31.01.2019 der Opfer des Holocaust gedacht. Der israelische Holocaust-Überlebende Prof. Dr. Dres. h. c. mult. Saul Friedländer wird eine Gedenkrede halten. Die Veranstaltung beginnt 09:00 Uhr und wird live auf www.bundestag.de übetragen. Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt anrufen
%d Bloggern gefällt das: